Tatort Geschichte

Ein digitaler Ort zur Aufarbeitung des Nationalsozialismus.

Gibt’s nicht schon genug zum Nationalsozialismus?

Es gibt viel Material zum Nationalsozialismus (NS), hier in der Deutschen Nationalbiblothek beispielsweise. Ein gewisser Teil des Materials ist frei verfügbar. Dennoch: Der Großteil der Quellen zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit ist für die breite Öffentlichkeit im 21. Jahrhundert noch immer schwer zugänglich. Zu entdecken gibt es jedefalls noch genug. Tatort Geschichte ist ein Weg dazu.

 

Was soll das denn sein “Tatort Geschichte”?

Tatort Geschichte ist ein Ort, an dem unbekannte historische Dokumente veröffentlicht werden. Es ist ein Ort, an dem (un)sichtbare Spuren dokumentiert werden. Ein einfacher, frei zugänglicher Blog zur Aufarbeitung der Vergangenheit des Nationalsozialismus.

Überblick

-Dokumentiert-

Fälle aus der Polizeigeschichte.

Chronologie einer Denunziation im Nationalsozialismus. Ein Fall aus München.

München 1942: Eine Frau denunziert die Eltern eines Paares wegen Kuppelei. Der Fall geht bis in die höchste Ebene der Polizei. Heinrich Himmler entscheidet.

-Ediert-

Akten, die kaum ein Mensch kennt.

Ein Brief Hitlers mit mehreren Unbekannten.

Februar 1930 – Adolf Hitler informiert Geldgeber zur Machtergreifung der NSDAP in Thüringen. Wen? Was? Warum? Ein Brief Hitlers mit mehreren Unbekannten.

-Notiert-

Notizen von und zu H. Himmler.

SPIEGEL Artikel zum Dienstkalender Himmlers

Paywall und freier Spiegel Artikel zum Dienstkalender von Heinrich Himmler. Im Nachrichtenmagazin SPIEGEL sind am 28. März und 01. April 2020 zwei Artikel zum Dienstkalender von Heinrich Himmler erschienen. Hier sind die Eckdaten zu beiden Artikeln. Schade nur, das...

Bild-Zeitung Himmler | Marginalien

Bild-Zeitung veröffentlicht Auszüge des Dienstkalenders von Heinrich Himmler. Im August 2016 veröffentlichte die Bild-Zeitung in einer fünfteilgen Reihe Auszüge des Dienstkalenders. Autoren der Reihe waren Damian Imöhl und Hans-Wilhelm Saure. Hier sind die einzelnen...